„Natur und Fantasie“ im Martiniturm

Seit einer guten Woche belebten die farbenfrohen, fantasievollen Bilder von Wolfgang Rose den Martiniturm.

Eröffnet wurde die Ausstellung am Sonntag, 30. August mit einer Einführung von Wolfgang Rose in seine Werke. Die Vernisage wurde begleitet durch Musik und Lieder von Pablo aus Mexiko. Vor dem Turm konnten die Besucherinnen und Besucher den sonnigen Sonntagnachmittag bei einem Glas Prosecco und netten Gesprächen ausklingen lassen. Einige der Besucher trauten sich um 18 Uhr auf die Glockenebene und nutzten die Möglichkeit, das Läuten der Glocken um 18 Uhr aus nächster Nähe zu erleben. Eine klangvolle Erfahrung.

An den kommenden beiden Sonntagen, 13. und 20. September ist der Turm jeweils in der Zeit von 15 – 18 Uhr geöffnet.
Der Künstler Wolfgang Rose ist an beiden Sonntagen selber vor Ort, um seine Bilder bei Interesse persönlich vorzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.